King of Fighters 2002 Unlimited Match

KoF 2002

The King of Fighters 2002 Unlimited Match ist ein Remake von King of Fighters 2002 das von SNK Playmore entwickelt wurde. Neben King of Fighters 98 ist Unlimited Match einer der besten Titel der Franchise. Das Spiel bietet auf grafischer Seite komplett neu entworfene Hintergründe, verbesserte Artworks während den Super Attacken und neue Stages für Teams und Bosse. Spieltechnisch wurde die Balance überarbeitet und neue Desperation Moves eingeführt. Soundseitig wurden die Themes entweder neu abgemischt oder gar komplett neu geschrieben.

KoF Fight

King of Fighters 2002 ist ähnlich wie King of Fighters 98 ein Spin off und führt die Storyline nicht weiter. Der Titel greift auf Charaktere aus allen Vorgängern zurück, inklusive solcher, die laut Storyline tot sind. Ähnlich wie King of Fighters 98 ist 2002 ein Spin off und führt die Storyline nicht weiter. Der Titel greift auf Charaktere aus allen Vorgängern zurück, inklusive solcher, die laut Storyline tot sind. Der einzige neue Charakter ist Kusanagi.

King of Fighters 2002 erschien ursprünglich für das Neo Geo MVS, wurde später aber auch auf Heimkonsolen portiert. Die Dreamcast Version erschien im Dezember 2002 und enthält die Bonus Kämpfer King und Shingo Yabuki. Die Playstation 2 Version folgte im März 2004 und enthielt zusätzlich Wild Iori, Goenitz und die Geese Howard Version aus SVC Chaos. Dieser Geese Howard besitzt andere Moves und eine überarbeitete Optik. Das Remake erweitert das Original das 44 Kämpfer umfasste um 12 NESTS Charakter, 7 Bosse, und den neu entworfenen Charakter Nameless. Dafür wurden K999 und Wild Iori gestrichen.

KoF 2002 Roster

Gameplay

SNK entschied sich in Unlimited Match das Striker und 4on4 Match System wieder abzuschaffen und zum traditionellen 3on3 zurück zu kehren. Dafür sind Funktionen wie das „Free Cancel System“, „Max Mode System“, Quick Emergency Evasion“ und „Quick Max Mode Activation“ neu implementiert oder abgeändert worden und erweitern die Komplexität des Gameplay. Auch das Balancing wurde überarbeitet und es gibt kaum einen Charakter dessen Attribute oder Special Moves nicht spürbar anders sind.

Im Arcade Modus wird der Spieler für einen tieferen Einstieg in die Materie und die Anwendung von beispielsweise Komboketten oder Specials Moves mit einer besseren Performance Wertung belohnt. Diese wiederum ist ein wichtiges Kriterium. Denn Euer Abschneiden in den ersten fünf Stages entscheidet, ob Ihr im sechsten Kampf auf Sub-Boss Kula, K9999 oder Angel trefft. Gegner Nummer acht und zugleich Endboss ist Euer alter Freund Rugal Bernstein.

Da im Arcade Modus nun in den ersten fünf Kämpfen aus zwei Möglichen Gegnern gewählt werden kann, ist eine Beeinflussung des nächsten Kampfes möglich. Denn die KI jedes Charakters ist individuell gestaltet worden. Beispielsweise ist Gegner Andy sehr aggressiv und setzt Euch mächtig unter Druck. Yamazaki hingegen kontert gerne. Verglichen zum Vorgänger ist der Schwierigkeitsgrad ein wenig höher.

King of Fighters 2002 glänzt mit seinem großen Roster, das auch Exoten enthält, die mehrere Jahre nicht mehr in der Serie verwendet wurden. Nahezu 60 Charaktere streiten sich dieses Mal um die Krone. Jeder mit einem individuellen Moveset und Look. In Abhängigkeit der Zusammenstellung des eigenen Teams, gibt es sogar häufig einzigartige Intros, Gameover und Sieg Posen zu entdecken. Abseits des Artstyle und der Kreierung von einzigartigen und einprägsamen Charakteren, liegt eine große Stärke der Serie schon immer in den wunderschön gezeichneten Hintergründen. King of Fighter 2002 ist dabei keine Ausnahme. Doch dieses Mal sind die Hintergründe nicht nur detailverliebt gestaltet worden, sondern verändern sich auch zwischen den Runden. Diese optische Abwechslung trägt zum Spielspaß bei, denn man möchte sehen, vor welcher Kulisse man seinen Gegner in der nächsten Runde verprügeln darf.

Fazit:

Wenn man sich mit der veralteten Grafik arrangieren kann und ein Fan von Beat-Em-Ups ist, sollte man King of Fighters 2002 Unlimited Match unbedingt ausprobieren.

EX Characters

EX Kensou

EX Robert

EX Takuma


Boss Charakter

Goenitz

Geese

Krizalid

Clone Zero

Omega Rugal

Zero

Igniz

Nightmare Geese

 

4 von 5 grafik 3

[kad_youtube url=“http://youtu.be/jI0Azz5joPE“ ]

 

Zusatzinfos: Wer Interesse an der Storyline oder den Charakteren hat, dem empfehle ich folgende Webseite.

1 comment on “King of Fighters 2002 Unlimited Match”

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *